Kitas & Schulen

Offensive Kulturbus

In Kooperation mit über 40 Berliner Spielorten für junges Publikum startete am 1. September die Offensive Kulturbus, die sich durch die Vielzahl der teilnehmenden Institutionen als bundesweites Pilotprojekt charakterisiert.

Die Kinder bilden während des Bustransfers und in den Kulturinstitutionen dieselben Kohorten wie in den Bildungseinrichtungen. Somit können die Kulturbesuche auch unter Einhaltung der aktuellen Hygieneauflagen als gemeinschaftliches Erlebnis wirken. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen einen barrierearmen und gleichberechtigten Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen sowie Teilhabe zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund sind mit dem Kulturbus-Angebot besonders solche Bildungseinrichtungen angesprochen, deren Lage und Anbindung den Besuch von Vorstellungen erschwert oder verhindert. Insgesamt können bis Jahresende bis zu 400 kostenfreie Hin- und Rückfahrten durch die Bildungseinrichtungen in Anspruch genommen werden.

Weitere Infos zum kostenfreien Angebot, Terminabsprache und Buchung über die folgende Website: www.offensive-tanz.de
oder per E-Mail unter: kulturbus@offensive-tanz.de

Die Offensive Kulturbus ist ein Projekt der Offensive Tanz für junges Publikum Berlin und wird  gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.


Besucherförderung

Der JugendKulturService (JKS) bietet Berliner Kindern und Jugendlichen verschiedene Möglichkeiten zum Besuch von kulturellen Veranstaltungen und fördert den Besuch in vielen Berliner Theatern für Kinder und Jugendliche durch Eintrittspreisermäßigungen für Berliner Gruppen aus Kindertagesstätten, Schulen, Horten, Kinder- und Schülerläden.

Mehr Informationen zu den JKS-Scheinen finden Sie auf der Seite des Jugendkulturservice.


Ermäßigungen

Kindergärten und Schulklassen erhalten bei Abgabe des Theatergutscheins des JKS eine Ermäßigung.

Kinder mit JKS-Schein: 4,50 € pro Kind
Bei Kitagruppen: 1 Freikarte für begleitende ErzieherInnen (pro sieben zahlende Kinder)
Bei Schülergruppen: 1 Freikarte für begleitende LehrerInnen (pro 14 zahlenden SchülerInnen)